Start von Netz Natur Santenberg 2

Gemäss dem im Jahr 2005 vom Kantonsrat verabschiedeten Landwirtschaftbericht plant der Kanton Luzern die ganzflächige Abdeckung des Kantonsgebietes mit Vernetzungsprojekten nach der Öko-Qualitätsverordnung (ÖQV) des Bundes. Aber was ist ein Vernetzungsprojekt? Ein Vernetzungsprojekt hat die Förderung der Qualität und die sinnvolle Vernetzung der ökologischen Ausgleichsflächen in der Landwirtschaft zum Ziel. Vernetzungsprojekte werden in der Regel von einer oder mehreren Gemeinden in Auftrag gegeben. Für ein Vernetzungsprojekt nach der ÖQV muss zuerst der Ist-Zustand erhoben und dann der Soll-Zustand auf einem Plan dargestellt werden. Dazu braucht es auch einen Bericht mit klar definierten Zielen und einem Umsetzungskonzept. Für die Erstellung der Pläne und des Berichts braucht es viel Fachwissen, weshalb diese Arbeit einem Öko-Büro übertragen wird. Landwirte, welche sich im Rahmen eines Vernetzungsprojektes zu ökologischen Aufwertungen verpflichten, erhalten dafür eine finanzielle Abgeltung gemäss der ÖQV, welche zu 80% vom Bund und zu 20% von der Gemeinde finanziert wird.

Nachdem die Gemeinden Wauwil und Egolzwil bereits 2003 das Projekt Netz Natur Santenberg für eine erste 6-Jahresphase gestartet hatten, haben sich 2009 die Gemeinden Mauensee und Knutwil zur Teilnahme für die 2. Projektphase 2009 - 2014 bereit erklärt. Die vier Gemeinden haben in der Folge die nachfolgend aufgeführten Kommissionsmitglieder bestellt, welche am 9. Februar 2009 das erst Mal zusammengekommen ist.

  • Siegrist Simon, Sonnmatt 3b, 6242 Wauwil (Präsident / Gemeinderat Wauwil)
  • Kaufmann F. Xaver, Haldenweg 28, 6243 Egolzwil (Projektleiter / NAVO Wauwil-Egolzwil)
  • Boog Peter, Brämmatt, 6212 St. Erhard (Gemeindeammann Knutwil)
  • Kaufmann Yvonne, Rainacher 23, 6243 Egolzwil (Gemeinderätin Egolzwil)
  • Mettler André, Chäppeliacher 10, 6212 Sursee (Gemeinderat Mauensee)
  • Hunkeler Josef, Gasshof, 6242 Wauwil (Landwirtschaftsbeauftragter Wauwil)
  • Knüsel Emil, Kirchmatt, 6243 Egolzwil (Landwirtschaftsbeauftragter Egolzwil)
  • Schnyder Cyriak, Hitzligen, 6212 St. Erhard (Landwirtschaftsbeauftragter Knutwil)
  • Ulrich Anton, Weiherhof, 6212 Kaltbach (Landwirtschaftsbeauftragter Mauensee)
  • Rothen-Meier Klara, Buholzstrasse 4, 6213 Knutwil (Protokoll / Umweltkommission Knutwil)
  • Ludin Herbert, Ledergasse 12, 6260 Reiden (Jagdgesellschaft Santenberg)
  • Meier Peter, Theaterstrasse 7, 6210 Sursee (Pro Wolermoos)

Für die fachliche Projektbegleitung wurde Thomas Röösli vom Naturschutzbüro carabus, Luzern, beauftragt. Schon nach der 2. Kommissionssitzung konnten dem Kanton Bericht und Pläne zur Genehmigung eingereicht werden. Am 17. Juni 2009 traf dann die Genehmigung ein, womit die Umsetzung mit dem Segen des Kantons in Angriff genommen werden konnte.

Übersicht über das Projektgebiet und die Landschaftsräume

 

Mit Netz Natur Santenberg kann der Lebensraum für bedrohte Pflanzen und Tiere erhalten und aufgewertet werden. Von einer vielfältigen und lebendigen Landschaft profitieren auch wir Menschen.

F. Xaver Kaufmann, Projektleiter

zurück